DIY

Lesestoff

Bettwäsche-Nähen-DIY

Heyho, na was fällt dir ein, wenn du zwei Tischdecken und ungenutzten Stoff zuhause herumliegen hast? Ja, genau … das war auch meine erste Idee! Eine Bettwäsche nähen! Man sollte besser nicht fragen, wie diese Kombination zustande gekommen ist, aber ich erzähle es gleich. Den Stoff habe ich im Laden gesehen und fand ihn genial, so schlicht und doch richtig gut. Daher habe ich letztens 4m davon zu einem Schnäppchenpreis gekauft.

Bettwäsche-Nähen-DIY

Jetzt fehlte nur das passende Projekt. Und als dieser so durch Zufall beim Räumen auf unserem Bett gelandet ist, da hat es klickt gemacht.

Bettwäsche-Nähen-DIY

So stellte sich also heraus, dass mein Freund und ich demnächst wohl unter Kinderbettwäschen schlafen oder es nur eine Bettwäsche geben wird. Mehr von diesem Stoff hatte ich nämlich nicht. Zwei unterschiedliche Bettwäschen kann ich überhaupt nicht ausstehen! Daher habe ich kurz über die Kindervariante nachgedacht und diese, nach einem Schmunzeln über den bloßen Gedanken, verworfen. Da die 4m genau für zwei Vorderseiten reichen, war mir klar, dass es eine Wendebettwäsche werden muss. Irgendwie. Ich bin losgezogen und habe alle Schränke durchgewühlt, die es in unserem Hause gibt.

Bettwäsche-Nähen-DIY
Bettwäsche-Nähen-DIY

Nun muss ich kurz zugeben, dass ich etwas faul bin. So war klar, dass die neue Bettwäsche weder einen Reißverschluss oder gar tausend kleine Knöpfe und dazugehörige Löcher bekommen wird. Einen einfachen Hotelverschluss soll es geben, also so einen Einschlag am offenen Ende in dem das Oberbett gehalten wird. Was bedeutet, dass ich über 4m weiteren Stoff für die beiden Rückseiten benötige. Ganz schön viel dafür, dass gerade kein Stoffladen geöffnet hat!

Bettwäsche-Nähen-DIY

Es würde diesen Beitrag nicht geben, wenn ich nichts gefunden hätte, richtig? Im Wohnzimmer lagen auf einmal zwei nagelneue Tischdecken je 1,40m x 2,50m. Ha! Tischdecke war gestern, Bettwäsche ist angesagt! Die Originalverpackung hat ja quasi gerufen: Du hast mich noch niiie als Tischdecke benutzt, zerschneide mich. Dieser Aufforderung bin ich natürlich direkt gefolgt und nun, haben wir eine super Design – Tischdecken – Wendebettwäsche! Hat bestimmt niemand sonst.

Bist du schon mal auf so komische Idee gekommen? Also ich finde außergewöhnliche Situation machen verdammt erfinderisch und man nutzt wirklich mal das, was man eh schon im Haus hat. Also schau mal genau in deine Schränke. Bis bald … Deine Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.