DIY

Ein juter Beutel

DIY-Bügelperlen-Jutebeutel

Hallihallo in 2018! Ich hoffe du hattest eine wunderschöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr. Jedesmal finde ich Feuerwerk einfach unfassbar schön, daher ist Silvester ein absolutes Highlight für mich. Zum Glück hat es kurz vor Mitternacht aufgehört zu regnen, so konnte man draußen stehen ohne nass zu werden. Mit vielen Freunden, lauten Knallen und bunten Funken bin ich gut ins Jahr gestartet.

Und Vorsätze? Wie sieht es da bei dir aus, möchtest du etwas gravierendes in deinem Leben ändern oder darf alles weiterlaufen wie es ist?

Also hier auf dem Blog hat sich zwischen den Tagen, in der Rutschwoche schon einiges getan! Durch spontane Urlaubstage hatte ich nämlich Zeit ein bisschen am Layout zu arbeiten. Zudem waren meine Zeichnungen etwas auf der Strecke geblieben, aber die geben dem ganzen Blog doch seinen Namen! So hab ich die freie Zeit genutzt und in jeden Beitrag wieder eine Zeichnung eingebaut. Wie gefällt es dir?

DIY-Bügelperlen-Jutebeutel

Bei den DIY Beiträgen geht es nahtlos weiter! Heute habe ich für die Idee nämlich Bügelperlen benutzt, die von den gut verpackten Schneeflocken übrig waren. Jetzt werden sie zu kleinen Applikationen für einen Jutebeutel. So kann man diesen hervorragend individualisieren und es wird ein richtig juter Beutel!

Hier die DIY Schritt-für-Schritt Anleitung:

Ich habe die Reste von meinen

  • schwarzen Bügelperlen – aus dem Bastelladen

benutzt, da diese zu dem

  • naturfarbenen Jutebeutel – aus dem Bastelladen, gibt es mittlerweile aber auch in vielen Supermärkten anstatt der Plastiktüten

einen schönen Kontrast geben.

DIY-Bügelperlen-Jutebeutel

Welches Motiv du für die Applikationen wählst ist dir ganz frei überlassen. Ich habe mich für zwei Pfeile und fünf kleine Sechsecke entschieden. Diese habe ich auf meiner

  • Steckplatte – gibt es ganz sicher dort wo man auch die Bügelperlen bekommen hat

angelegt und eins der Sechsecke komplett ausgefüllt. Es soll nämlich später genau in der Mitte liegen und daher etwas besonders sein, alle anderen Sechsecke bestehen nur aus ihrem Umriss. Nach dem Aufstecken wird

  • normales Backpapier

über die Perlen gelegt und durch die Hitze vom

  • Bügeleisen

schmelzen diese, sie verbinden sich und ergeben ein festes Bild.

DIY-Bügelperlen-Jutebeutel

Beim Bügeln sollte man etwas Vorsicht walten lassen und den Dampf ausschalten. Am besten setzt man das Bügeleisen direkt von oben auf die Steckplatte und macht dann kleine Kreisbewegungen. Ansonsten kann es passieren, dass die kleinen Perlen schon beim Aufsetzen vom Bügeleisen kippen und man das Bild erneut setzen muss. Durch das Backpapier erkennt man wie weit die Perlen geschmolzen und ob schon alle verklebt sind. Für eine bessere Stabilität bügle ich auch die zweite Seite der Perlen.

DIY-Bügelperlen-Jutebeutel

DIY-Bügelperlen-Jutebeutel
Dann habe ich die gebügelten Muster auf dem Beutel verteilt, genau in der Anordnung wie sie später sein sollen. Es ist hilfreich diese an manchen Stellen zu markieren, damit man eine Orientierung behält.

DIY-Bügelperlen-Jutebeutel
Mit

  • Nadel und
  • transparenten Faden – Stoffladen oder Stoffabteilung

habe ich die Muster dann an je zwei Stellen fixiert. Und schon ist der Beutel fertig!

DIY-Bügelperlen-Jutebeutel

Weitere Ideen zu den Applikationen:
  1. Ich liebe Kontrast! Daher habe ich mich bei dem hellen Beutel für schwarze Perlen entschieden. Es gibt diese aber in allen erdenklichen Farben, in gut sortieren Läden sogar in Pasteltönen oder mit Glitzer. Farblich kannst du dich also richtig austoben!
  2. Anstelle von einem Muster könnte die Applikation natürlich auch ein richtiges Motiv bekommen, wie z.B. dein Lieblingstier oder eine Pflanze.
  3. Super könnte ich mir auch Buchstaben aus den Bügelperlen vorstellen, damit kannst du ein Wort oder coole Statements auf deinen Beutel bringen. Da es die Steckplatten in verschiedenen Größen und Formen gibt, ist der Schriftgröße keine Grenze gesetzt.
  4. Natürlich kannst du auch auf andere Stoff nähen, es muss kein Beutel sein! Ein Kissenbezug, eine Kosmetiktaschen oder Federmappen wären tolle andere Beispiele.

Na, kreisen schon erste Ideen in deinem Kopf? Dann freue ich mich riesig und wünsche dir viel Spaß beim Nachmachen. Hab noch einen schönen Abend und mach es dir gemütlich bei diesem regnerischen Wetter … Deine Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.