DIY

Step by Step: Drahtseilakt

Draht-Skulptur-Zebra-DIY

HalliHallo, da bin ich wieder und zwar mit einer richtig drahtigen DIY Aufgabe!

Meine Inspiration dazu kommt aus der Malerei, denn Zeichnungen aus einer Linie haben mich schon lange begeistert. Wie schön es aussieht eine Form, einen Menschen oder ein Tier nur mit einer Linie zu beschreiben! Ein solches Bild ist zurückhaltend und hat trotzdem eine starke Wirkung. Kennst du diese Art von Motiven?

Weil ich richtig Lust auf ein weiteres steiniges DIY Projekt hatte, habe ich diese Technik für mich genutzt und ganz leicht in eine Skulptur verwandelt.

Draht-DIY-Skulptur-Ziegelstein

Als Hilfsmittel habe ich mir ein Bild ausgedruckt und die Umrisse umfahren. Am einfachsten lassen sich Vorlagen am Fenster abpausen, dafür den Ausdruck auf die Fensterscheibe heften, ein weißes Papier darüber und dann das Motiv nachzeichen. Durch das Sonnenlicht scheint das untere Motiv nämlich hervorragend durch.

Leider ergab der erste Malversuch ein Pferd. Also nochmal mit etwas mehr Schwung! Ein, zwei Anläufe brauchte das Ganze bis es mit einer Linie passte, dann stimmte alles. Mein Trick war es nicht Picasso selbst sein zu wollen und das Motiv frei Hand zu zeichnen, sondern einen Ausdruck zur Hilfe zu nehmen. Es ist schließlich noch kein Zebra vom Himmel gefallen.

Ziegelstein-DIY-Draht-Skulptur

Am schwersten war die Motivauswahl! Menschen? Ohhh, nein das wird nichts! Vielleicht ein Blatt? Nee, Blätter hat man in letzter Zeit so oft gesehen! Ein Tier, aber welches?

Beim letzten Besuch im Allwetter Zoo habe ich meinen Freund angestupst und gefragt: Wie cool ist bitte ein Zebra? Einfach genial so komplett in schwarz – weiß auf die Welt zu kommen! Jetzt frag nicht, wie ich zu dieser Jahreszeit auf ein Zebra komme, wo doch eigentlich ein kleines, kuscheliges Tierchen mit zwei langen Ohren, viel passender gewesen wäre!

Zebra-Zoo-Skulptur-DIY

So, jetzt erstmal zum eigentlichen Drahtseilakt. Bevor dieser beginnen kann, müssen ein paar Stützpfeiler gesetzt werden und zwar in Form von Nägeln.

Hier eine Step by Step Anleitung für die richtige Biegung:

Die Vorlage mit der Umrisslinie auf ein Brett legen und entlang der Linie

  • Nägel

mit dem

  • Hammer

befestigen. Jede Ecke hat hierbei einen verdient, aber auch Bögen am besten mit einigen Nägeln versehen, damit diese nicht nachher auf einmal ganz gerade sind.

Ziegelstein-DIY-Draht-Skulptur

Ziegelstein-DIY-Draht-Skulptur

Dann kann es mit dem

  • Draht – 2mm Stärke

losgehen, manchmal hilft es ihn mehr um einen Nagel zu biegen als nötig und dann wieder einzuloten. Den Anfang mit der Mähne habe ich komplett frei gebogen und anschließend auf dem Brett angefangen. Ab und zu habe ich den Draht hochgehoben und mit einer Zange nachgeholfen, hier kommt es hauptsächlich auf die Drahtstärke an. Ein 2mm Draht fordert schon etwas Geduld und Mühe, behält aber nachher perfekt seine Form und genau diese Eigenschaft benötige ich. Als Sockel für die Skulptur nehme ich meinen Stein, durch sein Gewicht ist er einfach perfekt und durch ihn bin ich überhaupt erst auf die Idee mit der Drahtskulptur gekommen.

Ziegelstein-DIY-Draht-Skulptur

Um aus einem gebogenen Draht und einem Stein eine Skulptur entstehen zu lassen, fehlen nämlich nur zwei kleine Löcher. Mit

  • Bohrmaschine und dem passenden Bohrer (2mm)

die Löcher setzen und beide Drahtenden darin versenken. Nun einmal testen, ob die Enden vom Draht so passen oder alles ein bisschen schief steht. Zur Not den Draht an einer Seite etwas einkürzen und fertig! Für einen runden Abschluss habe ich noch zwei kleine Holzperlen auf die Drahtenden gezogen, bevor ich diese in die Löchern gesteckt habe.

Vielleicht sollte ich jetzt doch schnell ein, zwei Hasen biegen, wo ich den Draht hier habe. Mal sehen, ob ich das noch schaffe! Ich wünsche dir auf jeden Fall schöne Ostertage, egal mit wievielen Häschen du diese verbringst. Bis bald … Deine Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.